• Facebook
  • Twitter

41,5 Millionen Euro! Daimler steigt beim VfB Stuttgart ein

Für den Fall, dass die Mitglieder des VfB Stuttgart am 1. Juni für die Ausgliederung der Profiabteilung stimmen, dürfen sich die Schwaben über einen satten Geldsegen freuen. Wie am Mittwoch bekannt wurde, steigt Daimler beim VfB ein und investiert 41,5 Millionen Euro.

Ausgliederung soll 100 Millionen Euro einbringen

Einziger Knackpunkt: Die Geld fließt nur, wenn der Aufstieg in die Bundesliga gelingt. Im Falle eines weiteren Zweitliga-Jahres würde der Autokonzern vorerst nur 10,5 Millionen Euro investieren. Neben Daimler will der VfB weitere Partner gewinnen, die im Falle der Ausgliederung insgesamt mehr als 100 Millionen Euro in die Kassen spülen sollen. Dafür sollen maximal 24,9 Prozent der Anteile verkauft werden. Die Erlöse will der Verein "vollumfänglich in den Profi- und Nachwuchsbereich" investieren