• Facebook
  • Twitter

Hannover trennt sich von Stendel – Breitenreiter übernimmt

Daniel Stendel ist nicht länger Trainer von Hannover 96. Am Montag wurde der 42-Jährige mit sofortiger Wirkung freigestellt. Nachfolger ist André Breitenreiter.

"Logische Konsequenz des Spielplans"

Mit der Entlassung von Stendel reagieren die Verantwortlichen auf die zuletzt schwachen spielerischen Leistungen: "Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, sahen uns nach den Ergebnissen und den Auftritten der Mannschaft in den letzten Wochen aber zu diesem Schritt gezwungen", erklärt Manager Horst Heldt. "Der Zeitpunkt der Trennung ist für uns auch eine logische Konsequenz des Spielplans. Von morgen an hat der neue Trainer in der Länderspielpause nun zwei Wochen Zeit, die Mannschaft auf das Heimspiel gegen Union Berlin vorzubereiten", führt Heldt weiter aus. "Hannover 96 hat in dieser Saison ein Ziel: der direkte Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga. Diesem Ziel müssen wir alle Entscheidungen unterordnen."

Nur drei Punkte bis zur Spitze

Schon nach der 0:2-Niederlage beim Karlsruher SC am 4. März stand Stendel kurz vor dem Aus, damals rettete ihm ein Sieg gegen 1860 München den Job. Das 0:0 gegen Abstiegskandidat St. Pauli hat die Entlassung nun aber besiegelt. Dabei stehen die Niedersachsen in der Tabelle gar nicht schlecht da: Mit 46 Punkten aus 25 Spielen belegt der Bundesliga-Absteiger den vierten Rang, bis zur Tabellenspitze fehlen gerade einmal drei Punkte. Stendel stand seit April 2016 an der Seitenlinie, konnte den Abstieg in die 2. Bundesliga aber nicht verhindern. Neben Stendel wurde auch Co-Trainer Markus Gellhaus freigestellt.

Breitenreiter übernimmt

Neuer Trainer ist André Breitenreiter. Der 43-Jährige, der einst als Spieler für 96 auf dem Platz stand (79 Einsätze), trainierte zuletzt in der Saison 2015/16 den FC Schalke 04, zuvor führte er den SC Paderborn in die Bundesliga. Am Montagnachmittag soll Breitenreiter, der unter Sportchef Horst Heldt bereits beim FC Schalke zusammenarbeitete, im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt werden.