• Facebook
  • Twitter

Müller FCK-Stammkeeper – Zukunft von Zoua und Stieber weiter offen

Nach dem Trainingslager des 1. FC Kaiserslautern im österreichischen Zams dürfte Marius Müller als Stammtorwart gesetzt sein. Das meldet der "Kicker". Der vom Bundesligisten RB Leipzig ausgeliehene 24-Jährige stand für die Pfälzer beim 0:2 gegen Erstligist Augsburg erstmals wieder zwischen den Pfosten.

André Weis wird erneut verdrängt

Damit hat Keeper André Weis vorerst erneut den Kampf um die Nummer eins verloren. In der vergangenen Saison kam er nach einer Roten Karte am vierten Spieltag nicht mehr an Julian Pollersbeck vorbei. Der U21-Europameister steht in der kommenden Saison bekanntlich für den Hamburger SV im Tor. Marius Müller war vor einem Jahr für rund 1,7 Millionen Euro von den „Roten Teufeln“ nach Leipzig gewechselt, drückte dort jedoch fast nur die Bank. Sein Marktwert des 1,92 Meter großen Keepers beträgt laut "transfermarkt.de" zurzeit rund 750.000 Euro. Der gebürtige Heppenheimer war bereits von 2003 bis 2016 beim FCK. Er durchlief alle Jugendmannschaften und gehörte seit 2012 dem Profikader an. Torwart-Trainer Gerry Ehrmann wollte Müller wieder unbedingt im Team haben, um auch den Konkurrenzkampf anzuheizen.

Weiter offen ist hingegen die Zukunft der beiden Ex-Hamburger Jacques Zoua und Zoltan Stieber, die in der vergangenen Saison nicht überzeugt haben. Hier soll es in Kürze Gespräche geben.