• Facebook
  • Twitter

Nach starkem Debüt: Torwartwechsel beim VfL?

Beim VfL Bochum scheinen die Dinge so langsam ins Rollen zu kommen. Nach dem schwachen Saisonstart und nur einem Punkt aus drei Spielen, konnten die Männer von der Castroper Straße zuletzt zwei Siege in Folge einfahren. Mit dabei war am Wochenende auch Torhüter Felix Dornebusch, der für den verletzten Manuel Riemann einsprang.

Dauerhafter Torwartwechsel?

Dornebusch machte seine Sache gut, war beim Gegentreffer durch Sulu machtlos und wirkte trotz seines Debüts sicher und ruhig. Noch ist Stammkeeper Manuel Riemann verletzt, doch was passiert nach dessen Rückkehr? Der ehemalige Sandhäuser war zuletzt nicht unumstritten, machte immer wieder Fehler und kritisierte seine Vorderleute scharf. Für Dornebusch ist das möglicherweise der Weg ins Tor: "Klar sehe ich das als Chance. Ich will zeigen, was ich kann und dass ich die Qualität habe", wird er in der "Bild" zitiert.

Zu euphorisch wollte der 23-Jährige allerdings auch noch nicht sein. Die Zeit in der er seine Rolle als Nummer 2 hinnahm ist indes definitiv vorbei, denn der gebürtige Wittener hat das Ziel dauerhaft zu spielen: "Ich will alles dafür geben. Letztlich entscheidet es der Trainer. Aber das wäre ein tolles Erlebnis. Ich habe auch lange genug darauf gewartet.“ Vor sechs Jahren kam der damals 17-Jährige von Schalke 04 zu den Blau-Weißen, ursprünglich spielte er in Wattenscheid. Mit ihm hätte der VfL also wieder ein Bochumer Urgestein als Stammkeeper.