• Facebook
  • Twitter

Pyrotechnik und Blocksturm: 48.000 Euro Strafe für den VfB Stuttgart

Drastische Geldstrafe für den VfB Stuttgart: Aufgrund von vier Vorfällen wurde der Bundesliga-Absteiger vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 48.000 Euro verurteilt.

Pyrotechnik und Blocksturm

Konkret geahndet wurden der Blocksturm sowie das Abbrennen von Pyrotechnik beim Pokalspiel im Homburg am 20. August, das Zünden eines Rauchtopfes beim Spiel in Kaiserslautern am 17. September, das Werfen von Böllern und das Abbrennen von Pyrotechnik beim Spiel in Karlsruhe am 30. Oktober sowie das Entzünden eines bengalischen Feuers beim Spiel in Aue am 4. Dezember. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.