• Facebook
  • Twitter

Stuttgart legt nach und verpflichtet Jérôme Onguéné

Der VfB Stuttgart ist kurz vor dem Ende der Transferperiode noch einmal aktiv geworden und hat Defensivspieler Jérôme Onguéné vom französischen Zweitligisten FC Sochaux verpflichtet. Beim VfB unterschrieb er am Dienstag einen Vertrag bis 2020.

"Er ist jung, talentiert und möchte sich beweisen"

45 Mal kam der 19-Jährige für Sochaux in den letzten Jahren in der 2. Liga Frankreichs zum Einsatz, 2016 wurde er mit der französischen U19-Nationalmannschaft Europameister. "Mit Jérôme Onguéné schließen wir die Lücke in der Innenverteidigung, die durch die Abgänge von Stephen Sama und Toni Sunjic entstanden ist", sagt Sportvorstand Jan Schindelmeiser und betont: "Mit nur drei Spielern für beide Innenverteidiger-Positionen wären wir ein hohes Risiko eingegangen. Auch Jérôme passt in unser Raster. Er ist jung, talentiert und möchte sich beweisen. Ein weiterer Spieler, den wir von unserem eingeschlagenen Weg überzeugen konnten."