• Facebook
  • Twitter

1. FC Nürnberg: Markus Anfang als Top-Favorit gehandelt

Alles auf Anfang beim 1. FC Nürnberg? Wie der Bezahlsender "Sky" erfahren haben will, ist Markus Anfang beim Club wohl der Top-Favorit auf das Amt des Cheftrainers. Zuletzt sagte der gebürtige Kölner in Hannover ab.

Absage wegen Nürnberg?

"Ich stehe derzeit für die Aufgabe nicht zur Verfügung", hatte Markus Anfang gegenüber der "Bild"-Zeitung verlauten lassen, als sein Name mit Bundesliga-Absteiger Hannover 96 in Verbindung gebracht wurde. Nachdem sich die Niedersachsen im Sommer noch gegen den Ex-Trainer von Kiel und Köln entschieden, entschied sich dieser nun gegen Hannover – und könnte beim 1. FC Nürnberg stattdessen aufschlagen. Nach "Sky"-Informationen soll das Interesse des Clubs groß sein, sodass Anfangs Absage an Hannover im zweiten Anlauf womöglich auch mit dem direkten Liga-Konkurrenten zu tun haben könnte.

(Beinahe-)Aufstieg mit Köln und Kiel

Seit dem 27. April 2019 ist Markus Anfang noch ohne neuen Verein, nachdem er den 1. FC Köln zum Beinahe-Aufstieg geführt hatte. Einen Spieltag nach seiner Entlassung machte der "Effzeh" die Rückkehr in die Bundesliga perfekt. Davon träumt auch der 1. FC Nürnberg, der im Sommer mit Damir Canadi in die neue Runde ging – die Trennung erfolgte zu Beginn der Woche. Nun soll Anfang folgen, der schon in Kiel eine aufstiegsreife Mannschaft formte und beinahe den Durchmarsch in die Bundesliga geschafft hätte. Die Entscheidung soll in inzwischen bei dem 45-Jährigen liegen.