• Facebook
  • Twitter

1. FC Nürnberg muss weiter auf Felix Lohkemper verzichten

IMAGO / Zink

Bereits seit Dezember des vergangenen Jahres fehlt Felix Lohkemper beim 1. FC Nürnberg wegen muskulärer Probleme. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, erlitt der 26-Jährige einen Rückschlag und muss wegen eines Knochenödems im Beckenbereich weiter pausieren.

Schmerzhafte Reaktion am Wochenende

Bei der 0:1-Niederlage gegen Holstein Kiel am 16. Dezember 2020 war Felix Lohkemper zuletzt in einem Pflichtspiel für die Nürnberger im Einsatz. Wegen anhaltender Adduktorenbeschwerden musste der Angreifer, der in elf Partien vier Treffer und fünf Torvorlagen beisteuern konnte, seitdem pausieren. In den zurückliegenden Wochen wurde er auf das Mannschaftstraining vorbereitet. Lohkemper war sogar in der Lage, wieder Teile der Einheiten mit den Kollegen zu absolvieren. Doch am Freitag, so vermeldet der "Glubb", folgte eine schmerzhafte Reaktion auf die Trainingsbelastung. Da die Probleme im Adduktoren- und Hüftbereich auch übers Wochenende nicht nachgelassen hatten, suchte der Profi einen Spezialisten auf. "Nach eingehenden Untersuchungen wurde diagnostiziert, dass sich ein Knochenödem im Beckenbereich gebildet hat, während die muskulären Probleme abgeklungen sind. Lohkemper wird nun weiterhin intensiv therapiert und wird auf unbestimmte Zeit ausfallen", heißt es in der Mitteilung.