• Facebook
  • Twitter

12.600 Dauerkarten verkauft: 1. FC Magdeburg stellt Vereinsrekord auf

© IMAGO / Picture Point

In Magdeburg ist die Vorfreude auf die kommende Zweitliga-Saison groß. Das zeichnet sich auch im Dauerkarten-Verkauf ab. Schon zwei Wochen vor Saisonstart dürfen sich die Elbestädter über einen neuen Rekord freuen.

Erste Zweitliga-Saison übertroffen

In 16 Tagen bekommt der 1. FC Magdeburg das Samstagabend-Spiel (20:30 Uhr) gegen Fortuna Düsseldorf im eigenen Stadion. Beim Auftakt in die neue Saison werden zahlreiche Fans dabei sein – rund 12.600 Dauerkarten sind bereits bestellt. Für den FCM ist das Vereinsrekord. "Wir haben die Höchstgrenze aus unserer ersten Zweitligasaison 2018/19 überschritten, das ist wunderbar. Wir sind schon jetzt sehr zufrieden, was jetzt noch dazukommt, ist ein toller Bonus", erklärt Ticketingchef Thomas Schäfer gegenüber der "Bild".

Schon in der vergangenen Drittliga-Saison verkaufte Magdeburg etwa 10.700 Dauerkarten. Eine Spielklasse höher ist das Interesse naturgemäß noch größer. Bis Mittwoch läuft der Dauerkarten-Verkauf noch. Sorgen, dass es Zuschauer ohne Dauerkarte nicht mehr ins Stadion schaffen, verneinte Schäfer: "Wir haben noch Kapazitäten in den verschiedenen Zuschauerblöcken, weil wir auch attraktive Tageskartenplätze anbieten wollen." Seit den Umbauarbeiten vor zwei Jahren fasst die MDCC-Arena etwa 30.000 Zuschauer – davon werden zehn Prozent auf die Gästefans verteilt, also 3.000 Plätze.

"Freuen uns darauf"

Ein volles Stadion kann für den FCM derweil nur zum Vorteil werden, wie auch Sport-Geschäftsführer Otmar Schork bekräftigt: "Es hat uns alle begeistert, dass unsere Fans in der vergangenen Saison der große Rückhalt waren. Umso mehr freuen wir uns jetzt in der zweiten Bundesliga darauf, noch größere Unterstützung zu bekommen." Und finanziell dürfte auch eine hübsche Summe zustande kommen.