• Facebook
  • Twitter

96-Abschied nach zwölf Jahren: Anton wechselt nach Stuttgart

imago Images / Jan Huebner

Die Verhandlungen waren lang, nun ist die Zeit für den Abschied gekommen: Waldemar Anton wechselt von Hannover 96 zum VfB Stuttgart. Die Niedersachsen kommen damit dem Wunsch des Eigengewächses nach, der die Roten nach zwölf Jahren verlässt. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Vier Millionen für Anton

Es war nur noch eine Frage der Zeit, nun wurde der Wechsel von 96-Eigengewächs Waldemar Anton zum Vorjahres-Ligakonkurrenten perfekt gemacht. Im Raum stehen vier Millionen Euro als Ablösesumme, hinzu kommen möglicherweise Boni. Kommentieren wollte 96-Sportdirektor Gerhard Zuber die Zahlen nicht, sagte nur: "Waldi hat uns frühzeitig klar signalisiert, dass er den Wunsch hat, Hannover 96 zu verlassen, um wieder in der 1. Liga zu spielen. Wir haben nun eine faire Lösung gefunden, mit der wir diesem Wunsch entsprechen können. Wir haben in diesem Sommer noch die Möglichkeit, eine Ablöse für ihn zu erzielen und sind mit dem ausgehandelten Gesamtpaket zufrieden."

Zwölf Jahre Hannover

Anton, der noch bis zum Ende der neuen Saison an den Verein gebunden war, wird jedenfalls eine gewisse Summe in die Kassen von Hannover spülen. Somit verabschiedet sich nach zwölf Jahren allerdings auch ein Spieler, den es erst einmal zu ersetzen gilt. Insgesamt bestritt der 24-Jährige ganze 137 Pflichtspiele in den letzten fünf Jahren, vorher war er von 2008 bis 2015 in sämtlichen Nachwuchsmannschaften der Roten aktiv. "ch werde immer mit Hannover 96 verbunden bleiben. Es ist mein Heimatverein – hier bin ich groß geworden. Bei 96 habe ich unglaublich emotionale Momente erlebt, die ich niemals vergessen werde. Nun beginnt für mich aber ein neues Kapitel", verabschiedet sich der zwischenzeitliche Kapitän nach zwölf Jahren.