• Facebook
  • Twitter

Abschied von Grüttner und Co.: "Einer der größten Spieler des Jahn“

© imago images / Avanti

Drei Tage nach dem Saisonende hat Jahn Regensburg seinen bisherigen Kapitän Marco Grüttner und vier weitere Spieler verabschiedet. Während Routinier Grüttner seine Profi-Laufbahn beendet hat, wechselt Andi Geipl zum potenziellen Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Heidenheim und Julian Derstroff mit noch unbekanntem Ziel. Außerdem kehren die beiden Leihspieler Chima Okoroji und Aaron Seydel zu ihren Vereinen zurück.

Wehmut bei Grüttner und Geipl

Besonders die langjährigen Jahn-Spieler Grüttner und Geipl machten aus ihrer Wehmut kein Hehl. "Diese vier Jahre waren eine sportlich extrem erfolgreiche und sehr bewegende Zeit, in der ich auch als Mensch sehr viel dazulernen konnte. Klubs wie den Jahn, die glaubwürdig für so klare Werte stehen, gibt es in Fußballgeschäft nicht oft. Ich hoffe, dass er sich das so erhält“, sagte Grüttner.

Geipl, der sogar noch zwei Jahre länger als Grüttner das Jahn-Trikot getragen hatte, war ebenfalls angefasst. "Es ist ein sehr emotionaler Abschied für mich. Regensburg ist meine zweite Heimat geworden. Die Zeit beim Jahn werde ich aber immer im Herzen tragen. Insofern ist das natürlich auch ein trauriger Moment“, meinte der 28-Jährige und blickte dennoch schon auf sein bevorstehendes Engagement in Heidenheim: "In meiner Fußballkarriere beginnt jetzt ein neues Kapitel, auf das ich mich auch sehr freue.“

Regensburgs Geschäftsführer Christian Keller machte nochmals die Wertschätzung für die beiden bisherigen Stützen des Teams deutlich. "Marco ist einer der größten Spieler, die der SSV Jahn in seiner 130-jährigen Geschichte hatte. Es gibt wenige Fußballer, die so viel in sich vereinen und für einen Club geben, wie das Marco in seiner Zeit hier getan hat. Er war auf dem Platz ganz oft ein leuchtendes Vorbild. Auch mit seinem Auftreten außerhalb des Platzes hat er ganz massiv dazu beigetragen, dass sich der Jahn in den vergangenen Jahren ein besseres Image erarbeitet hat“, sagte der Manager.

Auch für Geipl fand Keller anerkennende Worte: "Andi Geipl hat die vergangenen sechs Jahre ganz entscheidend mitgeprägt und ist daher ein zentraler Bestandteil der erfolgreichsten Ära der Jahn-Historie. Auch wenn er jetzt nicht mehr für den Jahn spielen wird, wird Andi immer ein Teil unseres Clubs bleiben.“