• Facebook
  • Twitter

Atik und Ceka zurück im Mannschaftstraining: "Sieht gut aus"

© IMAGO / Christian Schroedter

Im Trainingslager hatte der 1. FC Magdeburg mit dem Verletzungspech zu kämpfen. Jetzt erholt sich die Situation langsam. So waren auch Baris Atik und Jason Ceka nach den trainingsfreien Tagen wieder in den Einheiten dabei. Vorsichtsmaßnahmen wurden bei Torwart Dominik Reimann getroffen.

"Vorsichtig bei Zweikämpfen"

Das Trainingslager im sächsischen Wesendorf ist beendet, der 1. FC Magdeburg ist auf die heimischen Trainingsplätze zurückgekehrt. Das gilt auch für zwei Akteure, die während der intensiven Vorbereitung kürzer treten mussten. Nun sind Baris Atik (Bänderzerrung) und Jason Ceka (Prellung) wieder vollständig ins Training eingestiegen. "Grundsätzlich sieht es gut aus. Wir müssen noch ein bisschen vorsichtig sein bei den Zweikämpfen", kommentiert FCM-Coach Christian Titz die Rückkehr. "Aber das wird sich bis zum Ende der Woche über die Trainingseinheiten lösen."

Stammtorhüter Dominik Reimann pausierte dagegen noch einmal. Der Keeper musste bereits wegen einer Fingerverletzung pausieren, nun wurde er erneut herausgenommen. Als Vorsichtsmaßnahme, wie Titz erklärt. Dass Reimann bereits in der Trainingseinheit am Nachmittag wieder einsteigen konnte, galt beim Übungsleiter als ziemlich wahrscheinlich.