• Facebook
  • Twitter

Aus Zebra wird Löwe: Yassin Ben Balla unterschreibt in Braunschweig

© imago images / Revierfoto

Eintracht Braunschweig hat den fünften Neuzugang für die kommende Saison perfekt gemacht: Vom MSV Duisburg wechselt Yassin Ben Balla ablösefrei zu den Löwen nach Niedersachsen. Dort will der defensive Mittelfeldspieler den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen.

"Jetzt habe ich die Chance"

BTSV-Sportdirektor Peter Vollmann hat die 3. Liga in der vergangenen Saison auch außerhalb vom Braunschweiger Geschehen nicht aus dem Auge gelassen, so fiel dem 62-Jährigen bei den Duellen mit dem MSV Duisburg auch Yassin Ben Balla auf. Der defensive Mittelfeldspieler der Zebras präsentierte vor allem seine Stärken: "Yassin Ben Bella ist ein Spieler mit hoher Präsenz im defensiven Mittelfeld. Die Kombination aus Lauf- und Zweikampfstärke mit hohem spielerischem Format waren über die ganze Saison mehr als auffällig."

Deswegen verpflichten die Löwen den Franzosen nun für ein Jahr. Der Transfer wird ablösefrei über die Bühne gehen, weil Ben Ballas Vertrag in Duisburg zum Saisonende ebenfalls auflief, eine automatische Verlängerung per Aufstieg verpassten die Vorjahres-Konkurrenten des BTSV. Für den 24-Jährigen die Gelegenheit, um eine neue Herausforderung anzunehmen: "Jetzt habe ich die Chance, mit der Eintracht in der 2. Bundesliga zu spielen und den nächsten Schritt in meiner Karriere zu gehen."

Wiedersehen mit Klaß

In Braunschweig trifft Ben Balla auf einen alten Bekannten, mit Nico Klaß verpflichtete die Eintracht zuvor einen alten Weggefährten aus Oberhausener Zeiten. Gemeinsam liefen die beiden Defensivakteure vor zwei Jahren noch in der Regionalliga West in Rot-Weiß auf, nun stehen sie beide mit einem Fuß in der 2. Bundesliga. Dazu verpflichtete Braunschweig mit Michael Schultz (Waldhof Mannheim), Jannis Nikolaou (Dynamo Dresden) und Dominik Wydra (Erzgebirge Aue) bereits drei weitere Spieler.