• Facebook
  • Twitter

„Back-Up“ Strauss bis 2020 in Heidenheim

Robert Strauss bleibt dem 1. FC Heidenheim über das Ende seines im Sommer auslaufenden Vertrages erhalten. Der Abwehrspieler unterschrieb nach Angaben des Vereins einen neuen Kontrakt bis 2020.

„Lebensmittelpunkt in der Region gefunden“

„Ich habe im fußballerisch fortgeschrittenen Alter in der Region mit meiner Familie meinen Lebensmittelpunkt gefunden. Deshalb war es für mich selbstverständlich, dass ich beim FCH verlängere, wenn der Verein mich weiterhin braucht“, begründete Strauss seine Entscheidung für eine neunte Saison beim Pokal-Viertelfinalisten.

Bedarf an seinen Diensten dürfte allerdings wie schon in der laufenden Saison nur noch sporadisch bestehen. „Auf Robby war in dieser Saison als Back-Up von Marnon Busch stets Verlass. Diese Rolle soll er auch in der kommenden Saison bei uns wieder einnehmen“, erläuterte Heidenheims Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald die Pläne des Klubs mit dem aus Bayern stammenden Routinier: „Er ist ein absoluter Teamplayer, von dessen Erfahrung gerade unsere jüngeren Spieler noch sehr profitieren können.“ In der ausklingenden Spielzeit kam Strauss lediglich auf sieben Zweitliga-Einsätze.