• Facebook
  • Twitter

Bericht: Fortuna Düsseldorf mit Interesse an Wolfsburgs Felix Klaus

imago images / Christian Schroedter

In der Bundesliga bekommt Felix Klaus beim VfL Wolfsburg kaum Spielzeit, will den Verein verlassen. Aus der zweiten Liga soll es Interesse geben. Heißester Kandidat scheint Fortuna Düsseldorf.

Kaum Spielzeit in Wolfsburg

Nur 132 Minuten in sechs Partien stand Felix Klaus in dieser Bundesliga-Saison für den VfL Wolfsburg, zu dem der Offensivspieler 2018 gewechselt war, auf dem Rasen. Der letzte Einsatz datiert vom 11. Dezember – eine Minute gegen Frankfurt. Verständlich, dass der 28-Jährige die "Wölfe" verlassen möchte, um andernorts wieder mehr Spielzeiten zu bekommen. Da würde sich ein Wechsel in die zweite Liga anbieten.

Die laut "Sportbuzzer" heißeste Adresse könnte Fortuna Düsseldorf sein. Der derzeitige Tabellenfünfte soll an einer Verpflichtung des 165-maligen Erstligaspielers (für Freiburg, Hannover, Wolfsburg und Fürth) arbeiten. Mit dem möglichen Transfer des gebürtigen Osnabrückers will die Fortuna ihre Chancen erhöhen, wieder ins Oberhaus zurückzukehren. Es wäre der erste Schritt für die ambitionierten Pläne des Vereins, der auf lange Sicht zu den Top-Ten des deutschen Fußballs gehören möchte.

Zu teuer für den Ex-Klub

Dem Vernehmen nach soll sich die Konkurrenz für Düsseldorf in Grenzen halten. Klaus'-Ex-Klub Hannover 96, für den der Profi von 2015 bis 2018 gespielt hatte, soll über eine Rückkehr nachgedacht haben. Dem Bericht zufolge soll es jedoch aus finanzieller Sicht nicht möglich sein, Klaus zurückzuholen.