• Facebook
  • Twitter

Bericht: HSV plant weiterhin mit Finanzvorstand Wettstein

Der Weg des Hamburger SV zurück zu den Schwarzen Zahlen ist ein weiter, der sportliche Wiederaufstieg dürfte dafür unumgänglich sein. Finanzvorstand Frank Wettstein trägt seit 2014 dafür die Verantwortung, nun wird sein Vertrag nach "Bild"-Informationen verlängert.

Verlängerung um zwei Jahre

Vor rund fünf Jahren übernahm Frank Wettstein die finanziellen Geschicke des Hamburger SV, seither schreibt der Ex-Bundesligadino allerdings immer noch Rote Zahlen und kommt zu negativen Jahresabschlüssen. Das allerdings soll weniger an der Arbeit des 45-Jährigen, sondern viel eher an der sportlichen Entwicklung des Vereins und der Transferpolitik von Ex-Boss Dietmar Beiersdorfer liegen. Wettsteins Arbeit beim HSV würde insgesamt positiv bewertet werden, will die "Bild"-Zeitung erfahren haben, sodass eine Vertragsverlängerung um zwei weitere Jahre bevorsteht.

Wettsteins Fan-Anleihe

Seit Wochen sollen Gespräche mit dem Aufsichtsrat geführt werden, eine Einigung vor dem offiziellen Dienstjubiläum am 15. November steht in Aussicht. Gemeinsam mit Bernhard Peters, der inzwischen nicht mehr beim HSV tätig ist, übernahm Wettstein nach dem Abstieg des Klubs aus der Bundesliga auch kurzzeitig die sportliche Verantwortung – allerdings nur für drei Monate. Inzwischen ist Wettstein wieder im Hintergrund tätig, eine seiner Erfolge: Eine neue Fan-Anleihe im März, mit der die letzte Anleihe von 2012 wettgemacht wurde.