• Facebook
  • Twitter

Bericht: SC Paderborn verpflichtet Klaas vom VfL Osnabrück

IMAGO / osnapix

Der SC Paderborn scheint seinen fünften Sommer-Transfer perfekt gemacht zu haben. Wie das "Westfalen-Blatt" berichtet, wechselt Sebastian Klaas vom Drittligisten VfL Osnabrück zu den Ostwestfalen.

SCP-Spielstil ausschlaggebend

Offiziell verkündet wurde der Wechsel zwar noch nicht, doch die Zeitung vermeldet den Wechsel bereits als perfekt. Ausschlaggebend für den Gang weg vom VfL hin zum SCP soll die offensive Ausrichtung der Truppe von Trainer Lukas Kwasniok gewesen sein. Zudem die Nähe zu seiner Heimat Ibbenbüren (110 Kilometer nördlich von Paderborn). Neben den Paderbornern soll auch Holstein Kiel an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein. Selbst Bundesligist Borussia Mönchengladbach soll den 23-Jährigen auf dem Zettel gehabt haben.

Klaas war 2011 zum VfL gestoßen, durchlief sämtliche Jugendmannschaften und schaffte 2017 den Sprung zu den Profis. Bislang absolvierte er 73 Spiele für die Lila-Weißen, in denen ihm zwölf Tore und 15 Vorlagen gelangen. Bereits im Januar hatte er verkündet, seinen auslaufenden Vertrag in Osnabrück nicht zu verlängern.