• Facebook
  • Twitter

Bielefeld: Amos Pieper wechselt zu Werder Bremen

IMAGO / Chai v.d. Laage

Der nächste Abgang bei Arminia Bielefeld ist amtlich: Amos Pieper verlässt die Ostwestfalen nach dreieinhalb Jahren und schließt sich ablösefrei dem Bundesliga-Aufsteiger SV Werder Bremen an.

57 Erstligaspiele für Arminia

"Ich hatte vom ersten Kontakt mit Clemens Fritz und Frank Baumann über die Gespräche mit Ole Werner bis hin zu meiner Unterschrift hier immer den Eindruck: Das passt, ich fühle mich wohl. Da gibt es keinen Haken", sagt der 24-jährige Innenverteidiger über seinen Wechsel an die Weser. "Was der Verein mit mir vor hat, welche sportliche Perspektive es hier gibt – das hat mir von Beginn an zugesagt und mir ein sehr gutes Gefühl gegeben. Daher habe ich mich für Werder entschieden. Zudem haben mich die Bilder vom Aufstieg und dem, was in Bremen los war, in meiner Entscheidung noch weiter bestärkt."

Pieper war im Januar 2019 von Borussia Dortmund II nach Bielefeld gewechselt und absolvierte für die Arminia 57 Bundesligaspiele (ein Tor) sowie 39 Partien in der 2. Liga und fünf Spiele im DFB-Pokal. Der Verteidiger ist der neunte Spieler, der Bielefeld nach dem Abstieg verlässt.