• Facebook
  • Twitter

Bielefeld holt Hüsing als Abwehrchef: "Werden viel Freude haben"

© IMAGO / Fotostand

Zur neuen Saison verstärkt Arminia Bielefeld das Abwehrzentrum mit Oliver Hüsing. Der Transfer deutete sich in den letzten Tagen bereits an, nachdem bekannt wurde, dass der 29-Jährige seinen Vertrag in Heidenheim nicht verlängern wird. Auf der Alm könnte er direkt zum neuen Abwehrchef avancieren.

Titel in Ungarn geholt

Oliver Hüsing hat einen neuen Verein gefunden. Nachdem es vor allem an der Ostsee lange Spekulationen um eine mögliche Rückkehr des Ex-Hansa-Kapitäns gab, wird sich der 29-Jährige nun jedoch Arminia Bielefeld anschließen. Nach den Abgängen von Amos Pieper (Werder Bremen) und Joakim Nilsson (St. Louis City) winkt dem Innenverteidiger die Rolle des Abwehrchefs. "Oliver hat in den letzten Jahren in der 2. Bundesliga seine Klasse eindrucksvoll bewiesen. Mit seinem großen Erfahrungsschatz, seiner Zweikampf- und Kopfballstärke wird er in unserer Defensive ein wichtiger Stabilitätsfaktor sein", war sich Sport-Geschäftsführer Samir Arabi sicher.

Hüsing kommt mit der Erfahrung von 78 Zweit- und 112 Drittliga-Spielen auf die Alm. Zwischenzeitlich kickte der Abwehrspieler in Ungarn bei Ferencváros Budapest und holte sich den Titel als Pokalsieger. Von 2004 bis 2012 wurde der 29-Jährige an der Weser ausgebildet. "Ich habe ihn in den Spielen, die ich von ihm gesehen habe, als klaren, robusten und starken Abwehrchef erlebt. Oliver ist ein Spieler, an dem wir viel Freude haben werden", zeigte sich Neu-Cheftrainer Uli Forte zuversichtlich, dass die Bielefelder Pläne mit dem zentralen Mann aufgehen werden.

"Richtig cooler Traditionsverein"

Zudem wechselt Hüsing ablösefrei nach Ostwestfalen, nachdem er seinen Vertrag in Heidenheim aus finanziellen Gründen nicht verlängerte. Nach drei Jahren an der Brenz scheint nun das Angebot in Bielefeld gepasst zu haben. "Ich habe schon einige Male in der SchücoArena gespielt, und das war richtig geil. Bielefeld ist ein richtig cooler Traditionsverein. Die Fans waren ebenso ausschlaggebend für meine Entscheidung wie die guten Gespräche mit den Verantwortlichen", bekräftigte Hüsing, dass die sportlichen Werte des Bundesliga-Absteigers mitentscheidend waren. Nach Silvan Sidler (FC Luzern) ist Hüsing der zweite Sommer-Neuzugang für die Ostwestfalen.