• Facebook
  • Twitter

Bielefeld steigt aus Bundesliga ab – Hertha in der Relegation

IMAGO / Sven Simon

Nach zwei Jahren Erstklassigkeit ist Arminia Bielefeld zurück in der 2. Liga. Am Samstag reichte es trotz Führung nur zu einem 1:1 gegen RB Leipzig, während der VfB Stuttgart einen Last-Minute-Sieg gegen den 1. FC Köln feierte und sich damit aufgrund der besseren Tordifferenz rettete. In die Relegation muss nun Hertha BSC, das mit 1:2 beim BVB unterlag. 

Nur drei Punkte aus den letzten elf Partien

Schon durch die Pleite in Bochum vor einer Woche war der Abstieg der Ostwestfalen kaum noch zu verhindern, nun herrscht endgültig Gewissheit. Nur drei Punkte holte der DSC in den letzten elf Spielen und rutschte so Stück für Stück von Rang 14 auf den vorletzten Platz ab. Um sich noch in die Relegation zu retten, hätte es einen deutlichen Sieg und eine Heimpleite des VfB Stuttgart gegen den 1. FC Köln gebraucht – beides trat nicht ein.

Dabei sah es um den Jahreswechsel gut für den DSC aus. Sechs Partien war die Mannschaft zwischenzeitlich ungeschlagen, gewann unter anderem in Leipzig. Doch kurz darauf begann die Negativserie. Auch die Entlassung von Frank Kramer nach dem 30. Spieltag brachte nicht den erwünschten Erfolg. Torwart- und nun Interimstrainer Marco Kostmann konnte das Ruder nicht mehr herumreißen. Einer der Knackpunkte war die schwache Offensive. Nur 27 Tore nach 34 Spielen bedeuten die harmloseste Ausbeute aller Teams.

Schon acht Mal abgestiegen

Damit endet für die Arminia die Erstliga-Rückkehr nach zwei Jahren. In der vergangenen Spielzeit landete die Mannschaft auf dem 15. Platz und sicherte sich am letzten Spieltag mit einem Sieg in Stuttgart den Klassenerhalt. Es ist schon der achte Erstliga-Abstieg für den Verein. Nur der 1. FC Nürnberg (neun Mal) nahm den Fahrstuhl nach häufiger. Nach dem letzten Gang nach unten in die 2. Bundesliga stieg der DSC nach zwei Jahren sogar in die 3. Liga ab. Nach einem einjährigen Intermezzo in Liga 2 (2013/14) ging es wieder in die Drittklassigkeit, es gelang jedoch der sofortige Wiederaufstieg. Danach dauerte es fünf Jahre, ehe im Sommer 2020 der Aufstieg in die höchste Spielklasse gelang. Die Verantwortlichen werden hoffen, dass es nun nicht wieder so lange dauert.

In der Relegation tritt der Dritte der 2. Bundesliga – Werder Bremen, der Hamburger SV oder Darmstadt 98 – nun auf Hertha BSC. Die Spiele finden am 19. und 23. Mai (jeweils 20.30 Uhr) statt. Zunächst hat Hertha BSC Heimrecht.