• Facebook
  • Twitter

Bielefelds zweiter Neuzugang: Amos Pieper kommt vom BVB II

Zwei Tage, bevor der DSC Arminia Bielefeld bei Dynamo Dresden zum Restrundenstart antritt, hat der Tabellenvierzehnte seinen zweiten Neuzugang bekanntgegeben: Amos Pieper wechselt aus Dortmund nach Bielefeld.

Kopfballstark und passsicher

Der 21-jährige Innenverteidiger, der zuletzt als Stammkraft in der zweiten Mannschaft des BVB in der Regionalliga West auflief, soll den Abwehrverbund der Bielefelder stärken: "Wir haben Amos schon sehr lange beobachtet und sind von seinen Qualitäten absolut überzeugt", so Sportgeschäftsführer Samir Arabi: "Er hat in den letzten Monaten einen großen Entwicklungssprung gemacht, daher sind wir froh, dass wir Amos bereits jetzt für uns gewinnen konnten."

Der Defensivmann unterschrieb einen "langfristigen Vertrag" und soll fortan mit der Nummer 2 im Trikot des DSC auflaufen: "Amos hat beim BVB eine sehr gute Ausbildung durchlaufen und schon wichtige Erfahrungen durch Testspiel-Einsätze bei den Profis gesammelt", beurteilt Cheftrainer Uwe Neuhaus den Neuzugang: "Er ist ein kopfballstarker Verteidiger mit sicherem Passspiel, der gut in unser Spielsystem passt und großes Entwicklungspotenzial besitzt."

Pieper will loslegen

Pieper, der mit dem BVB-Nachwuchs drei Deutsche Meisterschaften gewann, will möglichst schnell einsteigen: "Ich möchte mich bei den Verantwortlichen des BVB bedanken, dass sie mir den Wechsel ermöglicht haben und freue mich, dass mir Arminia Bielefeld das Vertrauen schenkt", so der neue Arminia-Verteidiger: "Ich freue mich riesig, hier jetzt loszulegen und möchte mithelfen, unsere Ziele zu erreichen."