• Facebook
  • Twitter

Corona-Befund in Würzburg: Testspiel gegen Zwickau abgesagt

© imago images / foto2press

Ein Testspiel gegen den FSV Zwickau sollte FWK-Cheftrainer Michael Schiele weitere Erkenntnisse für den anstehenden Saisonstart des Zweitliga-Aufsteigers liefern. Aufgrund eines positiven Coronatests innerhalb der Mannschaft wurde die Partie nun sicherheitshalber abgesagt.

Weitere Testreihe am Mittwoch

Im Mannschaftskader der Würzburger Kickers wurde ein positiver Befund für den Covid-19-Krankheitserreger festgestellt. Der betroffene Spieler "zeigt keinerlei Symptome und hat sich umgehend in Quarantäne begeben", so der Klub auf seiner Vereinshomepage. Zum Kader des Landespokal-Finalspiels gegen den TSV 1860 München gehörte der betroffene Spieler nach Angaben des Vereins nicht.

In Abstimmung mit dem FSV Zwickau sagten die Würzburger nun den geplanten Test mit dem Drittligisten am heutigen Dienstag vorsichtshalber ab. Bis auf den positiven Befund eines Spielers war die Testreihe des Aufsteigers allerdings durchweg negativ, der komplette Staff wurde getestet. Entsprechend dem Hygienekonzept wird eine weitere Testreihe am Mitwoch gestartet, der Verein steht in engem Austausch mit der zuständigen Gesundheitsbehörde.