• Facebook
  • Twitter

Doppelte Verlängerung: FCN bindet Latteier und Rosenlöcher

© IMAGO / Bernd Müller

Der 1. FC Nürnberg treibt seiner Kaderplanung weiter voran. Nachdem bereits der erste Sommer-Transfer vermeldet wurde, folgen nun die Vertragsverlängerungen mit zwei Nachwuchsspielern. Tim Latteier und Linus Rosenlöcher unterzeichneten jeweils neue Arbeitspapiere nach ihren Zweitliga-Debüts.

"Jüngste Leistungen honorieren"

Im kommenden Sommer wird sich BVB-Talent Taylan Duman dem 1. FC Nürnberg anschließen, das gab der Club bereits bekannt. Tim Latteier und Linus Rosenlöcher werden dann schon am Valznerweiher sein, denn die beiden Nachwuchskicker unterzeichneten jeweils einen Profi-Vertrag bei den Franken – nach ihren jeweiligen Zweitliga-Debüts. "Mit den Vertragsverlängerungen wollen wir die jüngsten Leistungen der beiden honorieren. Tim und Linus haben es sich verdient, in unserer zukünftigen Kaderstruktur als junge Spieler Platz zu finden", bekamen sie in diesem Rahmen außerdem das Sonderlob von Sportvorstand Dieter Hecking mit auf den Weg gegeben.

Latteier absolvierte bereit 164 Zweitliga-Minuten, stand sogar schon einmal in der Startelf. Bei der 1:2-Niederlage gegen St. Pauli steuerte er die Torvorlage zum Treffer von Dennis Borkowski als Rechtsverteidiger bei. Seit 2011 kickt der 20-Jährige in den verschiedenen Nachwuchsmannschaften, die auch Linus Rosenlöcher seit 2016 durchläuft. Zuvor war der Mittelfeldspieler beim örtlich nahegelegenen SpVgg Mögeldorf aktiv.

Debüts jeweils in 2021

Über die Vertragsdauer machte der Club in beiden Fällen keine Angaben. Dazu sind die neuen Arbeitspapiere der FCN-Jugendspieler für Hecking ein klares Zeichen an den eigenen Nachwuchsbereich: "Sie sollen die Chance ergreifen, sich noch mehr im Profikader zu etablieren und gleichzeitig ein Zeichen an unseren Nachwuchs senden, dass Leistung hier auch belohnt wird." Rosenlöcher debütierte übrigens schon Ende Januar gegen Regensburg, als er als Joker in die Partie kam. Latteier war drei Tage vorher bereits gegen Hannover aktiv.