• Facebook
  • Twitter

Dresden: Kreuzer bleibt bis 2022

Dynamo Dresden und Niklas Kreuzer haben ihren auslaufenden Vertrag bis 2022 verlängert. Das teilten die Sachsen rund 48 Stunden vor dem Auftritt am Montag bei Spitzenreiter Hamburger SV mit. Der Defensivspieler trägt seit 2014 das Dynamo-Trikot.

„Ein Gesicht unserer Mannschaft"

„‘Kreuz‘ ist über die Zeit zu einem Gesicht unserer Mannschaft und zu einem Sympathieträger für unseren Verein geworden. Ich bin davon überzeugt, dass Niklas nun den nächsten Schritt in seiner Entwicklung bei uns nehmen und auf und neben dem Platz noch mehr Verantwortung für die Mannschaft übernehmen wird“, sagte Dresdens Sportgeschäftsführer Ralf Minge zur Einigung. Der Vertrag gilt für die 2. Liga und im Aufstiegsfall auch für die Bundesliga.

Kreuzer war vor fünf Jahren von Rot-Weiß Erfurt an die Elbe gekommen. Zusammen mit Kapitän Marco Hartmann und seinem Abwehrkollegen Jannik Müller ist der gebürtige Münchner der dienstälteste Spieler im derzeitigen Dynamo-Kader. In der laufenden Saison stehen für den ehemaligen Junioren-Nationalspieler acht Liga-Einsätze zu Buche.

„Es ist ja kein Geheimnis, dass ich mich in Dresden und bei Dynamo extrem wohlfühle“, erklärte Kreuzer bei der Vertragsunterschrift: „Ich habe mit diesem besonderen Verein in den vergangenen viereinhalb Jahren auf und neben dem Platz Dinge erlebt und Menschen kennengelernt, die ich nicht mehr missen möchte und die mich für mein Leben prägen werden.“