• Facebook
  • Twitter

Dynamo Dresden: Koné dementiert Basaksehir-Gerücht

Nachdem Moussa Koné von Dynamo Dresden am Samstag mit einem Wechsel zum türkischen Klub Istanbul Basaksehir in Verbindung gebracht wurde, dementierte der Stürmer das Gerücht nun.

Bekenntnis zu Dresden

"Ich bleibe in Dresden!", sagte er der "Bild" nach der Aufholjagd beim 3:3 gegen St. Pauli, wo er in der 85. Minute den vielumjubelten Ausgleich erzielte. Zuvor hatten Gerüchte die Runde gemacht, wonach der 22-Jährige vor einem Wechsel zu Basaksehir stehen soll. Die im Raum stehende Ablösesumme von 3,5 Millionen Euro hätte einen neuen Rekord in der Dresdner Vereinsgeschichte bedeutet.

Kein "verwertbares Angebot"

Doch ein Angebot liegt der SGD nicht vor, wie Sport-Geschäftsführer Ralf Minge der Zeitung sagte: "Es liegt kein verwertbares Angebot für Moussa Koné vor. Und wir hatten nie vor, ihn in dieser Transferperiode abzugeben." Koné bleibt damit in Dresden, wo er noch bis 2022 unter Vertrag steht.