• Facebook
  • Twitter

Ein Spiel Sperre: Karlsruhe in Düsseldorf ohne Gersbeck

© IMAGO / Eibner

KSC-Keeper Marius Gersbeck wurde in der 80. Spielminute beim 2:1-Sieg gegen Erzgebirge Aue wegen eines groben Foulspiels vom Platz gestellt. Eine Sperre für die kommende Partie wurde nun zusätzlich verhängt.

Anschlusstreffer nach Foulspiel

Zwei Tore schoss der Karlsruher SC gegen die sieglosen Veilchen, doch Marius Gersbeck macht die Partie kurz vor Schluss noch einmal spannend. Mit gestrecktem Bein ging der Torhüter gegen Omar Sijaric zu Werke, woraufhin Schiedsrichter Florian Badstübner ihn mit der roten Karte vom Platz stellte. Aue erzielte kurz darauf per direktem Freistoß den Anschlusstreffer, aber der KSC konnte den knappen Sieg letztlich über die Zeit retten. In der Partie bei Fortuna Düsseldorf (Samstag, 13:30 Uhr) wird Markus Kuster das Badener Tor hüten – Gersbeck wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes für das kommende Spiel gesperrt. Verein und Spieler stimmten dem Urteil bereits zu.