• Facebook
  • Twitter

Fanliebling bald weg? Bremen interessiert an Hannovers Weydandt

© imago images / Joachim Sielski

Im Sommer füllte Niclas Füllkrug die Kassen von Hannover 96, als er die Niedersachsen für 6,5 Millionen Euro Richtung Bremen verließ. Denselben Weg könnte jetzt Ex-Sturmpartner Hendrik Weydandt einschlagen, wenngleich der Ablösewert des Mittelstürmers sicherlich nicht annähernd so hoch wäre. Denn Weydandts Vertrag in Hannover läuft zum Saisonende aus.

Weydandts konstante Quote

Hendrik Weydandt gelang bei Hannover 96 eine Traumkarriere, nachdem er im Sommer 2018 von vom 1. FC Germania Egestorf/Langreder zur U23-Mannschaft der Niedersachsen wechselte – und kurz darauf bei seinem Bundesliga-Debüt nur eine Minute nach seiner Einwechselung zur Führung traf. Gegen Werder Bremen. Ausgerechnet das Team von der Weser soll nun nach "Bild"-Informationen sein Interesse an dem 24-Jährigen hinterlegt haben.

Im Sommer schnappte sich Werder bereits Niclas Füllkrug für eine Millionensumme von den Hannoverandern, doch der Angreifer verletzte sich am Kreuzband und verpasste beinahe die komplette Hinrunde. Auf der Suche nach einem neuen Stoßstürmer rückt nun Füllkrugs Ex-Kollege Weydandt in den Fokus. Nach 28 Bundesliga-Einsätzen stehen sechs Treffer und zwei Vorlagen in der Vita des 24-Jährigen. In der 2. Bundesliga weist er dieselbe Quote nach nur 15 Partien auf.

Bremen wildert in der 2. Liga

Pikant ist zudem, dass den Hannoveranern bislang keine Vertragsverlängerung mit dem Stürmer gelang. Zwei Monate nach seinem Wechsel in die Reservemannschaft unterschrieb Weydandt einen Profi-Vertrag bei den 96ern, der ihm nach "Bild"-Angaben rund 500.000 Euro im Jahr einbringen soll – in einem ersten Angebot zur Verlängerung soll Weydandt weniger geboten bekommen haben.

Schlägt Werder Bremen deshalb jetzt zu? "Wir schauen uns natürlich auch in der 2. Liga um", sagt Frank Baumann gegenüber dem Blatt, denn mit den Spitzenspielern des Unterhauses wollen die Bremer einen Absturz ins selbige verhindern. So soll neben dem Hannoveraner Publikumsliebling Weydandt auch Felix Agu vom VfL Osnabrück bereits einen ablösefreien Wechsel im kommenen Sommer an die Weser präferieren. Verstärkungen können die Norddeutschen aber auch jetzt schon für das nötige Kleingeld gebrauchen.