• Facebook
  • Twitter

FC Schalke 04: Quartett zurück im Training, aber Latza fällt aus

© IMAGO / RHR-Foto

Der FC Schalke 04 hat weiterhin Personalprobleme. Ein Quartett konnte zwar wieder Teile des Trainings absolvieren, doch dafür wird Kapitän Danny Latza in diesem Kalenderjahr keine Partie mehr bestreiten. Der 32-Jährige zog sich eine Muskelverletzung zu.

Sechs Saisonspiele für Latza

Gleich im ersten Saisonspiel musste Danny Latza nach 32 Minuten vom Platz – und verpasste neun Partien aufgrund einer Knieverletzung. Dann kämpfte sich der Mittelfeldspieler zwar zurück, doch zum Jahresende muss der 32-Jährige nun erneut kürzer treten. Bei der 1:2-Niederlage gegen St. Pauli kam der Kapitän zwar erst spät in Partie, zog sich dort aber eine Muskelverletzung zu. Somit wird Latza die ausstehenden Partien gegen Nürnberg (10. Dezember) und Hamburg (18. Dezember) verpassen. Bislang konnte Latza somit nur sechs Saisonspiele bestreiten.

Terodde weiterhin raus

Weiterhin fehlte auch Marius Bülter aufgrund von schlechten Blutwerten im Training, die Herausnahme bleibt eine Vorsichtsmaßnahme. Florian Flick, Yaroslav Mikhailov, Marc Rzatkowski und Salif Sané konnten dagegen wieder Teile des Trainings bestreiten, wie der Klub auf seiner Homepage mitteilte. Ein individuelles Programm absolvieren außerdem Darko Churlinov, Dominick Drexler, Ralf Fährmann und Simon Terodde. Geleitet wird das Training immer noch von Co-Trainer Sven Piepenbrock, da sich Fußballlehrer Dimitrios Grammozis in häuslicher Quarantäne befindet.