• Facebook
  • Twitter

FC St. Pauli: Paqarada und Irvine teilen sich das Kapitänsamt

© IMAGO / Picture Point LE

In der Pressekonferenz vor dem Saisostart deutete FCSP-Coach Timo Schultz bereits an, dass er zwei gleichberechtigte Kapitäne für die neue Saison bestimmen wird. Die Wahl fiel nun auf Leart Paqarada und Jackson Irvine.

Duo aus dem Mannschaftsrat

Der FC St. Pauli hat sich in diesem Sommer von Kapitän Philipp Ziereis verabschiedet, der inzwischen beim Linzer ASK untergekommen ist. Die Nachfolge des Innenverteidigers treten zwei Spieler gleichermaßen an. "Wir möchten die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilen, daher haben wir uns für das Modell mit zwei Kapitänen entschieden", verkündet Cheftrainer Timo Schultz – und teilte mit, dass sich Leart Paqarada und Jackson Irvine die Binde teilen werden. Die Begründung lag auf der Hand: "Mit Leart und Jackson haben wir in dieser Rolle zwei Spieler, die auch letztes Jahr schon Führungsspieler waren und in dieser Saison noch mehr Verantwortung übernehmen werden."

So füllte Paqarada das Kapitänsamt bereits in der letzten Saison als Stellvertreter aus, während auch Irvine schon bei vergangenen Stationen in diese Rolle schlüpfte. "Die beiden werden das Amt sehr gut ausfüllen und gehen auch dann vorneweg, wenn es mal nicht so laufen sollte", ist sich Schultz sicher. Der Mannschaftsrat wird, wie bereits bekannt, von Eric Smith, Marcel Hartel und Luca Zander komplettiert.