• Facebook
  • Twitter

FCM: Franz überzeugt vom Klassenerhalt

Für den 1. FC Magdeburg beginnt am Wochenende mit dem Heimspiel gegen den FC St. Pauli das Abenteuer in der zweiten Bundesliga. In einer Saison mit vielen Neuerungen ist Sportdirektor Maik Franz – trotz des Aufsteigerstatus – vom Ligaverbleib überzeugt.

"Abstieg darf keine Rolle spielen"

Der Ausdruck "stärkste 2. Liga der Welt" wird für die 2. Bundesliga schon seit einigen Jahren geprägt. Mit den Abstiegen von Hamburg und Köln, sowie den Aufstiegen von Paderborn und Magdeburg dürfte dies wohl mehr denn je zustimmen. Dennoch sieht FCM-Sportdirektor Franz seine Mannschaft gegenüber der "BILD"-Zeitung in einer guten Position: "Wenn es uns gelingt, die ekligste Truppe der Liga zu werden, dann bleiben wir drin. Der Begriff Abstieg darf bei uns im Tagesgeschäft keine Rolle spielen." Als Aufstiegsfavoriten sieht er – wie die gesamte Liga – den HSV und die Kölner. Allerdings weist Franz auch darauf hin, dass eine Schwächephase einer der beiden durch die Medien zu einer enormen Drucksituation gemacht werden kann. Auch die Testphase des Videoassistenten stimmt den 36-jährigen gebürtigen Merseburger positiv: "Es ist nötig, weil es um die Existenzen ganzer Klubs geht. Ohne den Videobeweis hing der Klassenverbleib von Aue in der letzten Saison am seidenen Faden." Die Vorfreude auf die Spielzeit war ihm im Interview schon deutlich anzumerken und die Wartezeit ist nun auch endlich vorbei.