• Facebook
  • Twitter

Fix: Babacar Gueye verstärkt den FC Erzgebirge Aue

IMAGO / Carmele/tmc-fotografie.de

Jetzt ist es fix: Erzgebirge Aue hat mit Babacar Gueye einen neuen Stürmer verpflichtet. Am Mittwoch unterschrieb der 26-Jährige einen Vertrag bis 2023.

Zuletzt in Karlsruhe

"Wir wollten unsere Offensive ganz gezielt verstärken. Und das ist uns mit der Verpflichtung von Babacar Gueye gelungen. Ich bin froh, dass er sich für unseren Verein entschieden hat", sagt Präsident Helge Leonhardt. Gueye stand zuletzt von Januar 2020 bis Ende der vergangenen Saison beim Karlsruher SC unter Vertrag, absolvierte für die Badener 31 Ligaspiele und kam zu drei Toren sowie einer Vorlage. Ein Vorbeikommen an Philipp Hofmann gab es für den Senegalesen aber nicht. Entsprechend trennten sich die Wege, in Aue nimmt er nun einen neuen Anlauf.

"Entschied sich bewusst für uns"

"Babacar passt absolut in unser sportliches Profil. Er besitzt für einen Mittelstürmer echt Gardemaß und wird unsere Offensive gerade mit seiner körperlichen Präsenz, Dynamik und Wucht noch variabler aufstellen", so Trainer Aliaksei Shpileuski. "Babacar hätte auch andere Optionen gehabt, entschied sich aber bewusst für uns, weil er weiter in einer der stärksten und besten Ligen spielen möchte." Für den KSC, den SC Paderborn (auch drei Erstliga-Spiele) und Hannover 96 stand er bislang 57 Mal im Bundesliga-Unterhaus auf dem Feld. Gueye spielte auch schon in Frankreich und Belgien, setzte sich aber nie langfristig durch. Gelingt ihm das nun in Aue, wo er den nach Sandhausen abgewanderten Pascal Testroet ersetzen soll?