• Facebook
  • Twitter

Fix: Bielefeld leiht Frederik Jäkel aus Leipzig aus

IMAGO / Picture Point

Arminia Bielefeld  hat sich in der Innenverteidigung verstärkt und Frederik Jäkel von RB Leipzig verpflichtet. Für die Ostwestfalen ist es der dritte Neuzugang für die kommende Saison.

Leihe mit Kaufoption

Jäkel wechselt auf Leihbasis mit Kaufoption zu den Arminen. Der 21-Jährige war bereits in den vergangenen beiden Saison von RB Leipzig verliehen worden und war in der Zeit in der belgischen Jupiler Pro League aktiv. Dort kam der Junioren-Nationalspieler für KV Oostende auf 43 Partien in Liga und Pokal. "Frederik hat in Belgien im Herrenfußball einen großen Schritt nach vorne gemacht und sich in einer sehr intensiven Liga sehr gut weiterentwickelt. Er ist als junge deutscher Verteidiger noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen. Daher sind wir sehr froh, dass Frederik jetzt im Arminia-Trikot seinen Weg gemeinsam mit uns fortsetzen wird", freute sich Samir Arabi, Geschäftsführer Sport des DSC Arminia Bielefeld.

Auch DSC-Cheftrainer Uli Forte betonte die große Entwicklungsfähigkeit seines neuen Abwehrspielers: "Mit Frederik gewinnen wir einen jungen Spieler mit großem Potenzial und einem tollen Charakter. Frederik hat sich in Belgien durchgesetzt und will jetzt den nächsten Schritt gehen – dafür ist er bei uns an der richtigen Adresse." Jäkel selber "habe Bock auf die neue Aufgabe bei diesem Traditionsverein". Besonders die Rückkehr nach Deutschland war für ihn entscheidend: "Die letzten beiden Jahre in Belgien waren für mich eine Top-Erfahrung im Herrenfußball, aber es war klar, dass ich nach Deutschland zurückkehren möchte. Die Gespräche mit Samir Arabi und Uli Forte waren von der ersten Minute an sehr gut, es hatte einfach sofort gepasst“, so Frederik Jäkel.