• Facebook
  • Twitter

Bestätigt: Arp-Transfer zum FC Bayern perfekt

Jann-Fiete Arp, sein Hamburger SV und der FC Bayern München – eine Dreiecksbeziehung, aus der lange Zeit nicht jedermann schlau wurde. Nun herrscht endlich Klarheit: Der Angreifer wird zum Rekordmeister nach München wechseln. Der Zeitpunkt des Wechsels ist derweil variabel – spätestens im Sommer 2020 wird der 19-Jährige jedoch an der Säbener Straße erwartet.

"Verhandlungen waren fair und konstruktiv"

Mit 17 Jahren, neun Monaten und genau 22 Tagen ist Jann-Fiete Arp der jüngste Bundesliga-Torschütze des Hamburger SV. Den Abstieg konnte der Bundesliga-Dino dadurch nicht verhindern, Arps Talent hat sich dennoch in der Fußballwelt herumgesprochen. Besonders der Rekordmeister aus Bayern hatte sich im Sommer intensiv um die Dienste des Sturmjuwels bemüht – Arp verlängerte allerdings bis 2020 beim HSV, um seinem Herzensverein beim direkten Wiederaufstieg zu helfen.

Offenbar waren die Verhandlungen dennoch erfolgreich. Wie die Rothosen nun in einer Mitteilung bekanntgaben, wird das Eigengewächs entweder nach Abschluss der laufenden Saison oder im Sommer 2020 zum FCB wechseln. Im Raum steht eine Ablöse von 2,5 Millionen Euro. HSV-Sportvorstand Ralf Becker: "Die Verhandlungen mit Bayern München waren konstruktiv und fair. Der Abstieg hat Fiete sehr getroffen. Er wollte dann unbedingt erst einmal hierbleiben und mithelfen, dass wir wieder aufsteigen. Diesem Ziel ordnet er alles unter, daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern."

Namhafte Vorgänger von Arp

Demnach habe der Hamburger SV über den Verbleib des Stürmers kein Mitspracherecht mehr. Es liegt wohl an Arp und den Bayern selbst, wann der Transfer vollzogen wird. Bei den Münchenern besitzt Arp laut "Bild"-Bericht einen Anschlussvertrag über vier Jahre, in denen er jeweils 5 Millionen Euro verdienen soll.

2017 erhielt Jann-Fiete Arp die goldene Fritz-Walter-Medaille im U17-Bereich und gilt damit als eines der größten Talente des Deutschen Fußballs. Die erfolgreichsten Preisträger in dieser Kategorie sind unter anderem Timo Werner (RB Leipzig), Leon Goretzka (FC Bayern München), Emre Can (Juventus Turin) oder auch Mario Götze (Borussia Dortmund).