• Facebook
  • Twitter

Hamburger SV: Zwangspause bei Vagnoman

Der Hamburger SV muss vier Wochen auf Josha Vagnoman verzichten: Der Abwehrspieler zog sich im Abschlusstraining vor der Partie gegen den 1. FC Heidenheim eine Teilruptur des Innenbandes des rechten Kniegelenks zu.

192 Einsatzminuten für Abwehrtalent

Linksverteidiger Josha Vagnoman fällt aus: Wie der Hamburger SV auf seiner vereinseigenen Homepage bekannt gab, habe der 18-Jährige im Abschlusstraining eine Teilruptur des Innenbandes des rechten Kniegelenks erlitten, die ihn zu einer Pause von vier Wochen zwingt. "Josha hat in dieser Saison eine tolle Entwicklung genommen und war zuletzt als flexibel einsetzbarer Spieler eine wichtige Alternative in unserem Spiel. Wir wünschen ihm eine erfolgreiche Reha und werden ihn dabei bestmöglich unterstützen", sagte Sportvorstand Ralf Becker über das HSV-Talent.

In der Partie gegen den 1. FC Heidenheim hätte Vagnoman in der Startelf stehen sollen, musste allerdings wegen der Verletzung kurzfristig passen. Ingesamt sammelte der 18-Jährige bereits 192 Einsatzminuten in der laufenden Spielzeit, die meisten davon in den letzten fünf Partien.