• Facebook
  • Twitter

Hannover: Walace zum Medizincheck in Italien

Hannover 96 wird die weitere Zweitligasaison vermutlich ohne den brasilianischen Mittelfeldspieler Walace bestreiten. Wie die Niedersachsen am Mittwoch bekanntgaben, sei man sich mit dem italienischen Erstligisten Udinese Calcio im Wesentlichen über einen Transfer des 24-Jährigen einig, der aus diesem Grund bereits zum Medizincheck in Italien verweile. 

Mündlich sind sich beide Vereine bereits einig 

Bereits an den ersten beiden Spieltagen gegen den VfB Stuttgart (1:2) und gegen den SSV Jahn Regensburg (1:1) hatte Hannover 96 auf den abwanderungswilligen Brasilianer Walace im Spieltagskader verzichtet, nun scheint ein Transfer des defensiven Mittelfeldspielers kurz bevor zu stehen. Wie der Verein selber am Mittwoch auf seiner Website bekanntgab, sei der 24-Jährige derzeit freigestellt, um einen Medizincheck in Italien bei Udinese Calcio zu absolvieren. Anschließend müssten "die Absprachen zwischen den beiden Klubs noch schriftlich fixiert werden", damit der Wechsel über die Bühne gehen könne, so der Verein in seiner Mitteilung.

Walace nur für eine Saison Hannoveraner 

Walace war im Sommer 2018 für sechs Millionen Euro vom Hamburger SV zu den Hannoveranern gewechselt und hatte in 26 Bundesligaspielen für die Niedersachsen ein Tor erzielt und ein weiteres vorbereitet, den Abstieg in die 2. Bundesliga konnte er aber auch nicht verhindern.