• Facebook
  • Twitter

Heidenheim: Regensburgs Aufstiegsheld Pusch kommt ablösefrei

Der 1. FC Heidenheim verstärkt sich im Mittelfeld und holt Kolja Pusch vom Zweitliga-Aufsteiger SSV Jahn Regensburg an die Brenz. Der 24-Jährige, der ablösefrei zu haben war, erhält bei den Rot-Blau-Weißen einen Dreijahresvertrag.

Jahn verliert Poker

Mit seinem fulminanten Dropkick zum 1:0 im Rückspiel der Relegation gegen 1860 München war Kolja Pusch in Regensburg zum Aufstiegshelden geworden, gerne hätten sie ihn dort auch über die abgelaufene Saison hinaus weiterbeschäftigt. Doch letztlich mussten sich die Regensburger dem 1. FC Heidenheim geschlagen geben, der sich intensiv um die Dienste von Pusch bemüht hatte. "Mit Pusch kommt ein Mittelfeldspieler zum FCH, der mit seinen 24 Jahren bereits 68 Partien in der 3. Liga absolviert hat, mit einem starken linken Fuß ausgestattet ist und von dessen Fähigkeiten wir absolut überzeugt sind“, freut sich Holger Sanwald, Vorstandsvorsitzender des FCH, auf der Webseite des Vereins über den Neuzugang, der nach seinen Gesprächen mit Heidenheims Verantwortlichen nach eigener Aussage mit einem guten Gefühl an die Brenz kommt: "In Heidenheim erwartet mich eine neue Herausforderung bei einer Mannschaft, die großes Potential hat."