• Facebook
  • Twitter

Holstein Kiel: Girths Leihe nach Osnabrück verlängert

Benjamin Girth bleibt dem VfL Osnabrück erhalten, damit kehrt der Leih-Stürmer von Holstein Kiel vorerst nicht zu den Störchen zurück. Dennoch bleibt der Vertrag des 27-Jährigen in Kiel bis 2021 gültig – lediglich die Leihe hat sich durch den Aufstieg des Drittligisten verlängert.

Torriecher in der 3. Liga

Nach einer starken Prämieren-Saison in der 3. Liga mit 19 Treffern in 36 Spielen zog es Benjamin Girth vom SV Meppen nach Kiel, wo er sich den Störchen bis Sommer 2021 anschloss. Bei Holstein Kiel lief es für den inzwischen 27-jährigen Stürmer allerdings nicht rund: Zwar konnte der gebürtige Magdeburger zweimal für den KSV einnetzen, kam allerdings nur in sieben Partien unter Trainer Tim Walter zum Einsatz. In der Rückrunde ließ sich Girth zum aufstiegsambitionierten VfL Osnabrück in die 3. Liga verleihen, wo der Stürmer jedes zweite Spiel traf.

Mit sechs Toren in zwölf Partien hat Girth erheblichen Anteil daran, dass die Lila-Weißen den Aufstieg bereits vier Spieltage vor Schluss perfekt machten. Nun soll Girths Erfolgsweg in Osnabrück weitergehen: Wie der Verein auf seiner Homepage bekanntgab, wurde der Leih-Vertrag automatisch per Klausel um ein Jahr verlängert, sodass der 27-Jährige in der nächsten Spielzeit wieder auf Zweitliga-Torjagd gehen kann – dann jedoch im Trikot der Osnabrücker. Eine Rückkehr nach Kiel ist somit frühestens im Sommer 2020 angedacht.