• Facebook
  • Twitter

Holstein Kiel verleiht Awuku: Spielpraxis in Chemnitz

Noah Awuku soll Spielpraxis sammeln: Deshalb wird der Youngster für ein Jahr von Holstein Kiel in die 3. Liga zum Chemnitzer FC verliehen. Das Eigengewächs der Störche stand seit zwei Jahren im Profi-Kader der Norddeutschen.

"Technisch und körperlich gut entwickelt"

Zwölf Treffer in 23 Spielen für die U17, sieben weitere Tore für die Kieler U19-Mannschaft – das ist die Bilanz von Noah Awuku, der im kommenden Jahr nicht für die Störche auflaufen wird. Der 19-Jährige wird in die 3. Liga verliehen, beim Chemnitzer FC soll das Eigengewächs der Kieler nun Spielpraxis sammeln. Laut KSV-Sportgeschäftsführer Fabian Wohlgemuth habe sich das Talent "in den letzten Monaten technisch und körperlich gut entwickelt", sodass Awuku nun den nächsten Schritt machen soll: "Um ihn weiterhin behutsam und kontinuierlich aufzubauen und ihn auch menschlich weiterzubringen." In den vergangenen beiden Jahren lief Awuku meist in der Regionalliga Nord auf, zwei Kurzeinsätze in der 2. Bundesliga feierte der 19-Jährige bereits in der letzten Spielzeit.