• Facebook
  • Twitter

Interesse: Paderborn und Kiel sollen Klaas auf dem Zettel haben

© IMAGO / osnapix

VfL-Mittelfeldspieler Sebastian Klaas hat frühzeitig seinen Abschied aus Osnabrück angekündigt. Mit dem SC Paderborn und Holstein Kiel sollen laut "Neuester Osnabrücker Zeitung" zwei Zweitligsiten ihre Fühler nach dem 23-Jährigen ausgestreckt haben.

Zehn Zweitliga-Spiele absolviert

Seit dem vergangenen Winter ist klar, dass der Offensivspieler seinen auslaufenden Vertrag an der Bremer Brücke nicht verlängern wird. Mit sieben Toren und neun Vorlagen hat sich Sebastian Klaas unlängst in die Notizbücher der höherklassigen Vereine geschossen. Selbst mit Borussia Mönchengladbach wurde der 23-Jährige bereits in Verbindung gebracht – doch nach neuesten Informationen der "NOZ" soll Klaas vor allem beim SC Paderborn und Holstein Kiel auf dem Zettel stehen. Zehn Mal kam er bereits in der 2. Bundesliga für den VfL zum Einsatz.

Fest steht, dass Klaas zum ersten Mal in seiner Karriere den Verein wechseln wird. Von 2013 bis 2017 durchlief er die Jugendmannschaften des VfL Osnabrück, bis er schließlich direkt aus der U19-Mannschaft zu den Profis aufstieg. Seitdem sammelte er insgesamt 72 Pflichtspiele für die Lila-Weißen (11 Tore/15 Vorlagen). Schon in seinem ersten Profi-Jahr gelang ihm der Durchbruch, ehe ihn mehrfach schwerere Verletzungen zurückwarfen. Seit dieser Saison ist Klaas wieder als Stammspieler gesetzt.