• Facebook
  • Twitter

Jahn Regensburg verleiht Federico Palacios zu Drittligist MSV Duisburg

imago images / Sascha Janne

Die Wege des SSV Jahn Regensburg und Federico Palacios trennen sich vorerst. Wie der Klub am Mittwoch vermeldete, wird der 25-Jährige bis Saisonende zum MSV Duisburg in die dritte Liga verliehen. 

"Erwarten gute Spielleistungen"

Das Ziel ist klar: Federico Palacios soll wieder zu alter Stärke finden. Denn in dieser Saison kam der Offensivakteur nur am ersten Spieltag für eine Minute zum Einsatz. Deshalb sei schon länger klar gewesen, "dass alle Beteiligten eine Leihe von Rico anstreben. Mit dem MSV Duisburg haben wir nunmehr einen passenden Leihverein gefunden", wird Jahn Geschäftsführer Profifußball Christian Keller zitiert. Vom Deutsch-Spanier erwarte er sich nun "möglichst viel Spielpraxis und natürlich auch gute Spielleistungen".

Der einstige U19-Nationalspieler Deutschlands war im September 2019 vom 1. FC Nürnberg zum SSV Jahn gewechselt, konnte sich aber nicht durchsetzen. „Persönlich will ich in den kommenden Monaten wieder mehr Spielpraxis sammeln und weiter hart an mir arbeiten. Zudem möchte ich dem MSV Duisburg mit meinen Qualitäten dabei helfen, seine Saisonziele in der 3. Liga zu erreichen.“ Und das große Ziel lautet: Klassenerhalt. Nach 19 Spielen liegt der MSV auf dem vorletzten Tabellenplatz, steht zwei Punkte hinter dem rettenden Ufer. Für Palacios ist es nach RB Leipzig und Rot-Weiß Erfurt die dritte Station in der dritten Liga. Für Aufsehen sorgte er im Januar 2014 als er für 600.000 Euro Ablöse von der U19 des VfL Wolfsburg nach Leipzig gewechselt war. Zuvor hatte er in der A-Jugend in 40 Spielen 46 Tore erzielt und 17 vorbereitet.