• Facebook
  • Twitter

Jahn trennt sich von Dej: "Zu jeder Zeit positiv eingebracht"

André Dej wird künftig nicht mehr für den SSV Jahn Regensburg auflaufen, sondern in der 3. Liga für den FC Viktoria Köln spielen. Beide Vereine einigten sich über einen Wechsel des Mittelfeldspielers, der in Regensburg nicht zum Zug kam.

"Genießt vollen Respekt"

Ein Zweitliga-Einsatz war André Dej beim SSV Jahn Regensburg nicht vergönnt, auch für die U23 des Zweitligisten kam der 27-Jährige nur vier Mal zum Einsatz. "André genießt meinen vollen Respekt", kündigte Sport-Geschäftsführer Christian Keller nun an, dass Dej den Verein verlassen wird: "Seine Zeit in Regensburg haben sich sportlich zwar alle Beteiligten anders vorgestellt, trotzdem hat sich André zu jeder Zeit positiv in unsere Mannschaft eingebracht und sich immer vollkommen korrekt verhalten."

Dej wechselt zurück in seine Heimat, wird sich in der 3. Liga dem Aufsteiger Viktoria Köln anschließen. In dem klassentieferen Wettbewerb ist Dej ein alter Bekannter, für die Sportfreunde Lotte lief er bereits in 64 Einsätzen auf. Dabei gelangen dem 27-Jährigen ganze 25 Scorer-Punkte, darunter elf eigene Treffer. Auch für Viktoria lief Dej bereits auf, in der Saison 2014/15 war er in der Regionalliga West für den Verein bereits aktiv. Da der Vertrag des Mittelfeldspielers noch bis 2020 galt, würde eine Ablösesumme für die Kölner fällig werden – darüber vereinbarten die Vereine allerdings Stillschweigen.