• Facebook
  • Twitter

Jahn verleiht Baack nach Verl: "Wichtigen Impuls geben"

© IMAGO / Jan Huebner

Mittelfeldspieler Tom Baack wird sich leihweise dem SC Verl anschließen. Damit findet der SSV Jahn Regensburg nach zwei Jahren mit geringen Einsatzzeiten vorerst einen Abnehmer. Die Erwartungen sind jedoch groß, dass Baack seinen Anpassungsprozess in der Nähe der alten Heimat weiter vorantreiben und gestärkt zurückkehren kann.

"Sehr viel Talent"

Knapp 120 Kilometer liegen zwar immer noch zwischen Verl und Bochum, doch für Tom Baack dürfte der Leihwechsel zu den Ostwestfalen ein stückweit Heimatgefühle auslösen. Von 2006 bis 2016 durchlief der gebürtige Essener sämtliche Nachwuchsmannschaften des Revierklubs, um sich nach drei Jahren bei den Profis schließlich dem SSV Jahn Regensburg anzuschließen. In zwei Spielzeiten folgten lediglich fünf Pflichtspieleinsätze für die Regensburger, das einzige Tor gelang Baack ausgerechnet gegen Bochum.

Nun bricht der 22-Jährige seine Zelte vorerst ab, um sich beim SC Verl in der 3. Liga zu beweisen. "Ich habe in den vergangenen beiden Jahren beim SSV Jahn sehr viele Erfahrungen sammeln können", bestätigte Baack ein positives Gefühl bei seinem zeitweisen Abschied aus Regensburg, um nun wieder öfter auf dem Platz zu stehen. Auch Sportchef Christian Keller war vom Mittelfeldspieler weiterhin überzeugt: "Tom ist mit sehr viel Talent ausgestattet."

Hoffnung und Anforderung

Der 22-Jährige stecke jedoch "nach wie vor im Anpassungsprozess an die physischen und mentalen Anforderungen des Profifußballs in der 2. Bundesliga", sodass er nun den nächsten Schritt beim Sportclub gehen soll. "Mit der Leihe zum SC Verl wollen wir diesem Anpassungsprozess einen wichtigen Impuls geben", erhofft sich Keller den endgültigen Durchbruch von Baack. Gleichzeitig sind die Erwartungen beim Jahn hoch: "Die klare Erwartungshaltung ist, dass sich Tom in Verl durchsetzt und anschließend mit viel Spielpraxis ausgestattet gestärkt zum SSV Jahn zurückkehrt." Nun ist Baack gefordert.