• Facebook
  • Twitter

Karlsruhe: Daniel Gordon bleibt ein Jahr länger

© IMAGO / Carmele/tmc-fotografie.de

Daniel Gordon hat seinen Vertrag beim Karlsruher SC bis 2022 verlängert. Der 36-Jährige spielt seit 2017 für die Badener und stellte seine Wichtigkeit auch in dieser Saison unter Beweis.

"Steht voll im Saft"

"Auch in dieser Saison hat Daniel Gordon wieder bewiesen, wie wichtig er für unsere Mannschaft ist – auf und neben dem Platz. Daniel steht weiter voll im Saft, so dass wir uns freuen, noch ein weiteres Jahr auf seine Erfahrung und Klasse bauen zu können", wird Sportchef Oliver Kreuzer in einer Vereinsmitteilung zitiert. Zwar kam der Innenverteidiger in nur 13 Spielen zum Einsatz, erzielte in diesen aber zwei Tore und gab eine Vorlage. "Ich freue mich sehr, weiter Teil der KSC-Familie zu sein, das Kapitel ist noch nicht zu Ende", ließ Gordon verlauten. "Wir haben dieses Jahr als Mannschaft einen tollen Schritt nach vorne gemacht und ich will auch in der kommenden Saison zur weiteren Entwicklung beitragen."

Karlsruher Urgestein

Abgesehen von einem einjährigen Intermezzo beim SV Sandhausen spielt der Jamaikaner bereits seit 2012 beim KSC. In dieser Zeit erlebte er zwei Aufstiege mit und wurde zu einem Eckpfeiler der Badener. Insgesamt bestritt er 229 Spiele für den Verein, in denen ihm 20 Tore gelangen. Wie die Karlsruher mitteilten, soll Gordon nach seiner aktiven Karriere in einer anderen Funktion weiter an den Klub gebunden werden.