• Facebook
  • Twitter

Magdeburg: Rückenwind durch Testsieg gegen Mönchengladbach

Der 1. FC Magdeburg hat sich in seinem Trainingslager unter Spaniens Sonne offenbar schnell akklimatisiert. Die Bördestädter gewannen nur einen Tag nach der Ankunft in Novo Sancti Petri ihr erstes Testspiel im neuen Jahr gegen das Bundesliga-Spitzenteam Borussia Mönchengladbach 2:1 (1:1) und sorgten damit für den erhofften Motivationsschub für die restlichen Trainingstage in südlichen Gefilden.

Lob für Dauerreservist Kwadwo nach Siegtor

Zu den Gewinnern der von vielen Spielerwechseln geprägten Begegnung gehörte der Deutsch-Ghanaer Manfred Osei Kwadwo: Der vor Saisonbeginn von Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern zum FCM gekommene, in der ersten Saisonhälfte jedoch nur einmal zum Einsatz gekommene Stürmer erwies sich nicht nur wegen seines Siegtores (79.) als Aktivposten. "Kwadwo hat eine gewisse Qualität. Er hat Werbung für sich gemacht, und das wollen wir sehen. Ein Zeichen für alle", lobte Magdeburgs Trainer Michael Oenning den 23-Jährigen.

Auch Neueinkauf Jan Kirchhoff zog nach seinem Debüt im FCM-Trikot aus dem Prestigeerfolg, zu dem Philipp Türpitz durch seinen Ausgleich (25.) den Grundstein gelegt hatte, Zuversicht für den weiteren Verlauf des Trainingslagers und vor allem den anstehenden Kampf um den Klassenerhalt: "Man sieht, dass wir Jungs haben, die richtig gut kicken können. Dafür braucht man Mut. Es ist ein Fingerzeig, welche Richtung wir einschlagen müssen", meinte der frühere Junioren-Nationalspieler.