• Facebook
  • Twitter

"Keine Zeitwende": SC Paderborn präsentiert neues Präsidium

SCP

Der SC Paderborn 07 e.V. hat nach dem Rücktritt von Elmar Volkmann und Dr. Rüdiger Völkel ein neues Präsidium bestellt. Ab sofort leitet ein Trio den Dachverein, zu dem auch die ausgegliederte Fußball-Abteilung gehört. In vier Wochen findet die Mitgliederversammlung statt.

"Keine Zeitwende"

Seit längerer Zeit steht bereits fest, dass das Spitzen-Duo des SC Paderborn von seinen Ämtern zurücktreten wird. Somit übergeben Elmar Volkmann und Dr. Rüdiger Völkel den e.V. (eingetragenen Verein) nun in die Hände von Thomas Sagel, Dr. Carsten Linnemann und Ralph-Jörg Wezorke. Das Amt des Präsidenten übernimmt dabei der 58-jährige Sagel, der selbst in der Saison 1985/1986 für den damaligen TuS Paderborn Neuhaus im Hermann-Löns-Stadion spielte. Damit war Sagel bei der Geburtsstunde des heutigen SCP dabei, der seinerzeit aus einer Fusion des TuS Schloß Neuhaus und des 1. FC Paderborn entstand.

"Wir freuen uns sehr über die Berufung in das Präsidium", verkündet Sagel die Entscheidung des SCP-Aufsichtsrates rund vier Wochen vor der Mitgliederversammlung (13. Dezember) auf der Vereins-Website. Die bisherige Arbeit will der 58-Jährige gewissenhaft fortsetzen. "Gemeinsam mit unseren Mitstreitern haben wir nach dem Tod unseres langjährigen Präsidenten Wilfried Finke den bestens ausgestatteten Verein zukunftsfähig aufgestellt. Insofern markiert die aktuelle personelle Veränderung keine Zeitenwende", so Sagel. Aktuell steht die Fußballprofi-Mannschaft mit 24 Punkten auf dem dritten Platz, die sportliche Entwicklung trägt weiter Früchte.

Fußstapfen von Finke

Sagel, der sich seit 2018 im Verein engagiert, ist ein gelernter Bankkaufmann und studierter Betriebswirt. Nun tritt er in große Fußstapfen, die Wilfried Finke von 1997 bis 2018 als SCP-Präsident ging. Vor fast drei Jahren verstarb der Möbelunternehmer, erlebte zuvor jedoch den Gang von der viertklassigen Oberliga bis hin zur Bundesliga. Als Stellvertreter von Sagel fungieren künftig Linnemann und Wezorke, die ebenfalls auf langjährige Engagements beim SCP zurückblicken können.