• Facebook
  • Twitter

Nürnberg: Eigengewächs Celebi wechselt in die Slowakei

(c) imago

Der 1. FC Nürnberg hat am Sonntag seinen vierten Abgang in diesem Winter vermeldet. Mit Ekin Celebi geht ein Spieler, der zehn Jahre lang beim Club ausgebildet wurde.

Ohne Einsatz bei den Profis

Der Defensivspieler schließt sich dem slowakischen Erstligist FC Nitra an, wie Nürnberg am frühen Sonntagabend bekanntgab. Zuvor waren bereits Virgil Misidjan, Simon Rhein und Jakov Medic abgegeben worden. In Nitra trifft Celebi mit unter anderem auf Erik Jendrisek und Yanni Regäsel, die in ihrer Karriere bereits Bundesligaluft schnuppern konnten. Das schaffte Celebi bislang nicht. Der 20-Jährige wurde in den vergangenen zehn Jahren beim FCN ausgebildet und wechselte im Sommer 2019 aus der U19 in die Reservemannschaft, die in der Regionalliga Bayern spielt. Schon ein Jahr früher hatte er einen Profivertrag unterschrieben. Einen Einsatz im Profiteam kann Celebi unterdessen nicht vorweisen. Lediglich Anfang Oktober bei der Heimniederlage gegen Darmstadt (2:3) stand er im Zweitligakader der Franken. Celebis Vertag wäre im Sommer ausgelaufen.