• Facebook
  • Twitter

Otto verlässt BTSV nach vier Jahren: "Mein Herz für die Eintracht gegeben"

© IMAGO / Hübner

BTSV-Angreifer Yari Otto folgt seinem Zwillingsbruder und schließt sich am Deadline-Day dem SC Verl in der 3. Liga an. Dort steht Nick Otto, der ebenfalls in Braunschweig bekannt ist, bereits unter Vertrag. Der Abschied von Yari Otto folgt nun, weil keine Perspektive für den 23-Jährigen bestand.

"Wäre schwer geworden"

Im Sommer 2018 wechselte Yari Otto gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder aus der U19-Mannschaft des VfL Wolfsburg zu Eintracht Braunschweig. Für den Abwehrspieler endete die Zusammenarbeit schon nach sechs Monaten wieder, nach zwei Leihgeschäften verließ Nick Otto den Klub wieder. Yari Otto dagegen blieb vier Jahre – und sammelte 96 Pflichtspiel-Einsätze für den BTSV (sieben Tore/drei Vorlagen). Doch nun wird auch der Offensivspieler die Eintracht verlassen. "Die vier Jahre bei der Eintracht waren für mich eine außergewöhnliche Zeit, die ich nie vergessen werde. Es war eine Zeit mit vielen Extremen, mit vielen positive Erlebnissen aber auch enttäuschenden Momenten", verabschiedet sich Yari Otto vom BTSV – und seinen Fans.

"Mein Dank geht an unsere unglaublichen Fans, meine Teamkollegen, die Mitarbeiter und die ganze Region, die diesen Verein zu etwas ganz Besonderem machen. Ich habe mein Herz für die Eintracht gegeben." Aufgrund der Perspektivlosigkeit in der neuen Zweitliga-Saison müsse er sich nun jedoch eine neue Herausforderung suchen. "Für Yari wäre es auch in den kommenden Monaten schwer geworden, auf eine adäquate Zeit an Spielminuten zu kommen. Daher haben wir uns gemeinsam entschieden, künftig getrennte Wege zu gehen", bestätigt Sportchef Peter Vollmann. Yari Otto wird künftig in der 3. Liga für den SC Verl auflaufen. Dorthin wechselte bereits Zwillingsbruder Nick Otto vor vier Wochen.