• Facebook
  • Twitter

Perfekt: Holstein Kiel verpflichet Torhüter Ioannis Gelios

Die KSV Holstein ist auf der Suche nach einem neuen Torhüter nicht weit entfernt an der Ostsee fündig geworden. Wie die Störche am Freitag auf ihrer Homepage bekannt gaben, wird Ioannis Gelios vom F.C. Hansa Rostock an die Kieler Förde wechseln und dort einen Vertrag bis 2022 unterschreiben.

Überzeugende Drittliga-Saison als Ausgangspunkt

Bei den Rostockern war Gelios in der abgelaufenen Saison Stammtorhüter in der 3. Liga und wusste mit starken Leistungen und zehn Spielen ohne Gegentor zu überzeugen. „Wir sind sehr froh, mit Ioannis Gelios den Torwart gefunden zu haben, der genau in unser gewünschtes Profil passt“, wird KSV-Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth auf der Vereinsseite zitiert. „Er bringt all das mit, was wir für unsere mutige, nach vorne orientierte Art des Fußballs gesucht haben und komplettiert als erfahrener Schlussmann unser Torwart-Trio.“ Für Gelios ist der Wechsel zu den Kielern ein nächster Karriereschritt. Der 27-Jährige war zuvor in der zweiten Mannschaft des FC Augsburg Stammkeeper, ehe er zu den Rostockern kam. Nur eine Saison später darf er nun auch in der 2. Bundesliga auf den Rasen und freut sich entsprechend: „Der Spielweise von Holstein Kiel und im Besonderen dem mutigen Torwartspiel zuzusehen, war in der vergangenen Saison wirklich beeindruckend. Die Idee und Vision der sportlichen Verantwortlichen hat mich voll und ganz überzeugt. Gerade die Rolle des mitspielenden Torwarts ist extrem reizvoll für mich.“ Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen, aufgrund seines eigentlich noch bis 2020 laufenden Vertrages dürfte aber eine Ablösesumme gezahlt worden sein. Die Bild-Zeitung berichtete über eine Transfersumme von 300.000 €.