• Facebook
  • Twitter

Regensburg gibt Volkmer an Carl Zeiss Jena ab

Der SSV Jahn Regensburg und Innenverteidiger Dominic Volkmer gehen nach nur einer Spielzeit wieder getrennte Wege. Der 23-Jährige war erst im Sommer 2018 zum SSV Jahn gekommen und in der Rückrunde der vorherigen Saison in die 3. Liga zum FC Carl Zeiss Jena verliehen worden, von dem er nun fest verpflichtet wird.

Transfer von Gimber macht Wechsel von Volkmer möglich 

Schon in den vergangenen Tagen war über einen Transfer von Dominic Volkmer zum FC Carl Zeiss Jena spekuliert worden, am Dienstagmittag gab der SSV Jahn Regensburg nun sein Okay für den Transfer. "Nach der Verpflichtung von Benedikt Gimber (kommt vom FC Ingolstadt Anm. d. Red.) war es uns möglich, dem Wunsch von Dominic nach einer fixen sportlichen Veränderung zu entsprechen. Für seine Rückkehr nach Jena wünschen wir Dominic nun alles Gute, möglichst viele erfolgreiche Spiele und eine positive persönliche Leistungsentwicklung", sagt Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball des SSV Jahn, zum Transfer des 23-Jährigen.

Bereits vergangene Rückrunde an Jena verliehen 

Volkmer war erst im Sommer 2018 aus Bremens zweiter Mannschaft nach Regensburg gekommen, lief in der Hinrunde aber nur einmal für die Jahn-Profis und viermal für die U21 des SSV auf. In der Rückrunde wurde Volkmer daher an den FC Carl Zeiss Jena verliehen, wo der Innenverteidiger mit 17 Einsätzen direkt zum Stammspieler wurde. Entsprechend freut sich Volkmer, dass er in Zukunft fest in Jena unter Vertrag stehen wird: "Ich bin froh, dass ich zu dem Verein zurückkehren kann, bei dem ich mich in der vergangenen Rückrunde unfassbar wohl gefühlt habe."