• Facebook
  • Twitter

Regensburg verpflichtet Leihspieler Stolze fest

Der SSV Jahn Regensburg und Sebastian Stolze werden auch in Zukunft weiterhin zusammenarbeiten. Wie der Verein am Freitagnachmittag bekanntgab, wird der bisher vom VfL Wolfsburg ausgeliehene Außenbahnspieler fest verpflichtet und soll bis 2021 ein Teil der Jahnelf bleiben.

Vor der Saison von Wolfsburg gekommen

Zu Saisonbeginn war der 23-jährige Sebastian Stolze als Leihspieler vom VfL Wolfsburg zum SSV Jahn Regensburg gewechselt und wusste dort von Beginn an zu überzeugen. In 26 Einsätzen brachte es der rechte offensive Außenbahnspieler auf drei Tore und fünf Torvorlagen und trug so dazu bei, dass der Aufsteiger die Spielzeit sogar noch als Tabellen-Vierter beenden kann. Entsprechend erfreut äußerte sich auch der Geschäftsführer Profifußball, Christian Keller, über die Vertragsverlängerung: "Sebastian hat sich vom ersten Tag an voll mit dem SSV Jahn, unseren Zielen und Werten identifiziert. Wenn er weiter hart an sich arbeitet, dann hat er in jedweder Hinsicht das Potential, sich zu einer tragenden Säule des SSV Jahn zu entwickeln."

Keine Auskunft über Ablöse

Während über die Ablösemodalitäten Stillschweigen vereinbart wurde, hat Stolze schon genaue Vorstellungen, wie seine Entwicklung und die des Vereins in den kommenden Jahren aussehen soll: "Ich will kontinuierlich an meinen Schwächen arbeiten und meine Stärken weiter ausbauen, um so dazu beizutragen, dass die positive Entwicklung des Jahn weiter anhält. Unser Ziel ist es, uns als Mannschaft und Verein in der 2. Bundesliga zu etablieren."